Akademie

Akademie des Deutschen Werkbundes NW vom 20. bis 22. Juni 2014

Die Geschichte der Zukunft. 1914-2014. Die Variation der Moderne.

Freitag, 20. Juni 2014

  • 10:00 Uhr. Ankunft in Schloss Gnadenthal bei Kleve
  • 11:00 Uhr. Begrüßung. Einführung in den Themenkreis (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)
  • 12:30 Uhr. Mittagessen
  • 14:00 Uhr. Prof. Wim van den Bergh, Architekt, T.H. Aachen: Gibt es (noch) einen ästhetischen Kanon der Moderne?
  • 16:00 Uhr. Prof. Christoph Grafe, Architekt, Uni Wuppertal: Gestalterische Arbeit heute: zwischen Regionalisierung und Globalisierung.
  • 18:30 Uhr. Abendessen

Samstag, 21. Juni 2014

  • 08:00 Uhr. Frühstück
  • 09:00 Uhr. Resumé des ersten Tages (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)
  • 09:30 Uhr. Prof. Dirk Manzke, Stadterkunder und Architekt zwischen harten Fakten und weichen Hoffnungen, Hochschule Osnabrück. Entsteht uns eine weiche Moderne? – Atmosphärensuche zwischen Natur und Landschaft.
  • 11:00 Uhr. Prof. Günter Pfeifer, Architekt, T.U. Darmstadt. Mensch, Klima, Architektur, Techné
  • 12:00 Uhr. Mittagessen
  • 14:00 Uhr. Prof. Dr. Roland Günter, DWB NW, Kunsthistoriker, Oberhausen: Avantgarde. Die Wandlung eines Begriffs. 1914-2014.
  • 16:00 Uhr. Roland Dorn, Architekt, Köln: Idealbauten 1914? Die Werkbund-Ausstellung in Köln.
  • 18:30 Uhr. Abendessen
  • 19:30 Uhr. Szene im Park: Muthesius vs. Van de Velde. Der Typenstreit von 1914. (Alanus-Hochschule Alfter)

Sonntag, 22. Juni 2014

  • 08:00 Uhr. Frühstück
  • 09:00 Uhr. Resumé der letzten Tage (Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer)
  • 09:30 Uhr. Prof. Andreas Denk, F.H. Köln, Chefredakteur DER ARCHITEKT: Tektonik versus Stil. Zur Begriffsgeschichte des Werkbund-Ideals.
  • 11:00 Uhr. Prof. Dr. Bettina Köhler, Kunsthistorikerin, Basel, FHNW, Hochschule für
  • Gestaltung und Kunst: Spiegelungen. Verkörperungen. Mode. Zeitgeist. 1914-2014.
  • 12:30 Uhr. Mittagessen
  • 14:00 Uhr. Georgios Kontos, werkbund.jung, Offenbach: Forderungen an einen Werkbund der Zukunft. Erwartungen einer neuen Generation.
  • 15:30 Uhr. Abschluss-Gespräch im Park: Plenum.
  • 17:00 Uhr. Ende der Akademie

Weitere Informationen und Anmeldung:
http://www.deutscherwerkbund-nw.de/index.php?id=1098